Experience
responsibility

x

PharmaZell GmbH - Ausweitung von Produktionskapazität

Referenzen Übersicht
PharmaZell GmbH ist Hersteller von hochqualitativen pharmazeutischen Wirkstoffen und Zwischenprodukten, die sowohl als Standardprodukte als auch im direkten Kundenauftrag produziert werden.
Das Unternehmen entstand als Management-Buy-Out der Noveon Pharma GmbH und beschäftigt 250 Mitarbeiter an den Standorten Raubling in Bayern und Chennai in Indien.
Die geplante Ausweitung von Produktionskapazitäten veranlasste PharmaZell einen Planungspartner zu suchen. Kompetenz, fachliches Know-how und nachhaltige Prozessqualität überzeugten Dr. Oliver Bolzern, operativer Geschäftsführer von PharmaZell, VTU Engineering mehreren namhaften Planungsfirmen den Vorzug zu geben.

Nach Prüfung vorliegender Konzeptideen von PharmaZell zur Produktionskapazitätserweiterung Anfang 2006 wurde die Errichtung einer neuen Produktionsanlage entschieden. Als Standorte wurden sowohl Deutschland als auch Indien in Betracht gezogen. Nach erfolgter Grobkostenschätzung und fundierter Standortbewertung konnte Indien als bevorzugter Kandidat evaluiert werden. Eine definitive Standortentscheidung wurde allerdings nicht sofort gefällt, da sowohl rechtliche als auch regulatorische Umstände noch geklärt werden mussten.

Um den Projektplan im erforderlichen zeitlichen Rahmen zu halten, wurde im zweiten Schritt sofort das Basic-Engineering begonnen. Dies beinhaltete sowohl die Ausarbeitung des Anlagenkonzeptes bis auf R&I-Tiefe als auch die Erstellung eines GMP-Konzeptes. Zuerst konzentrierten sich die damit verbundenen Arbeiten auf die Planung einer standortunabhängigen Produktionsanlage. Die Implementierung von standortspezifischen Komponenten wurde für einen späteren Zeitpunkt vorgesehen.

Der reibungslose Ablauf der Planungsphase war auf den persönlichen Einsatz und auf das außergewöhnliche Engagement des VTU-Projektteams zurückzuführen. Notwendiges Know-how und Wissen der PharmaZell-Mitarbeiter, die zum Planungszeitpunkt für das Projekt nicht zur Verfügung standen, wurde den VTUSpezialisten in kurzem Briefing vermittelt. Mit Ende des Jahres 2006 war die Standortfrage Indien in allen rechtlichen und standortbezogenen Belangen geklärt, die Kostenstruktur nach aktuellem Planungsstand angepasst und alle Basic Design Dokumente übersetzt.

Termintreue und striktes Zeitmanagement gemäß Projektstrukturplan sind für VTU Engineering nachhaltige Erfolgskomponenten zum Nutzen des Kunden. Um diesen Ansprüchen auch gegenüber PharmaZell gerecht zu werden, wurde parallel zu den Planungstätigkeiten im Rahmen des Basic- Engineering bereits ein geeigneter Generalplaner in Indien gesucht, der alle notwendigen Bereiche, die zur Errichtung einer vollautomatisierten Produktionsanlage notwendig sind, abdecken konnte. Zusätzlich erweiterte sich durch die Standortentscheidung Indien der Projektumfang um eine entsprechende Ausweitung hinsichtlich notwendiger Infrastruktur für ein neues Werksgelände.

In Chennai wurden gemeinsam mit dem indischen Generalplaner sowohl der technische Planungszustand als auch alle im Rahmen eines Projektmanagement relevanten Dokumente wie Projektstrukturplan, Terminplan, Organigramm, Schnittstellenliste etc. durchgesprochen. Ausgezeichnete Teamfähigkeit und sehr offenes, kommunikatives Verhalten des VTU-Projektteams sorgten für einen reibungslosen Gesprächsverlauf und positive Stimmung. VTU Engineering wird auch im weiteren Projektverlauf unterstützend mitwirken, denn effektives Wissensmanagement und Know-how-Transfer von Deutschland nach Indien ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für die Umsetzung des PharmaZell-Vorhabens.



News

IHK-Wahl 2019

IHK-Wahl 2019: Wolfram Gstrein wurde erneut zum Mitglied der Vollversammlung ...
Details

Das perfekte Pharmaprojekt

Experten Dialog in Hamburg
Details

Presse

Pressebilder und
Aussendungen

Presse Downloads

Downloads

Unternehmensfolder
und Broschüren

alle Downloads
Tablet Potrait-Mode gerade in Arbeit, bitte drehen Sie das Tablet in den Landscape-Mode.